PRO BONO


Große Worte, was dahinter. Das ist das Ziel. Wo fangen wir als kleine Firma an, wenn es um Nachhaltigkeit, Umgang miteinander und bewussten Konsum geht?

Am besten bei uns selbst. Wir haben uns ein paar Ziele gesetzt und Grundsätze formuliert, die wir hier bei Interesse gern mit euch teilen möchten.


ZUM THEMA NACHHALTIGKEIT


Ganz klar, hier müssen wir uns ganz oft an der eigenen Nase packen. Meistens wäre es so einfach mehr für die Nachhaltigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen zu tun.

Wir lernen jeden Tag dazu und sowieso nie aus. Was wir aber jetzt schon wissen ist, dass der Schutz der Umwelt bei den Kleinigkeiten anfängt und auch wir als Mini-Firma einen entscheidenden Beitrag leisten können.

Ein kleines Beispiel: wir haben in der Vergangenheit beim Merchandising aus der gedachten Not teilweise nicht die richtigen Entscheidungen getroffen. Das wird nicht wieder vorkommen, wir haben nach anderen Lösungen gesucht und auch gefunden - so einfach ist es dann doch.

 

Was wir heute tun und worauf wir achten:

- Herstellung unserer Produkte ist und bleibt regional, die Lieferwege sind superkurz .
- Alle unsere Produkte sind entweder offiziell biozertifiziert oder bestehen (wenn nicht zertifiziert) aus natürlichen und fairen Zutaten.

- Unsere Merchandising-Artikel beziehen wir über lokale Anbieter und/oder stellen nach und nach auf ökologisch einwandfreie Produkte um.

- Unsere Verpackungen und Werbemittel bestehen entweder zu 100 % aus recyceltem Material, werden über sinnvolle Anbieter bezogen und wenn nötig per CO2 Ausgleich gerechtfertigt.

- Glas! Alle unsere Getränke kommen in Pfand-Glasflaschen.

 

Was wir in Zukunft tun möchten:

- Alle Produkte werden komplett CO2 neutral (bzw. ausgeglichen) angeboten, spätestens 2023 sind wir soweit.

MITEINANDER


Wir sind eine kleine Firma - aber sind noch viel kleiner gestartet. Die meisten unserer heutigen Geschäftspartner, Gastronomen und Händler haben uns von Anfang an unterstützt. 

Für dieses Engagement sind wir richtig dankbar und möchten dieses gerne weitergeben. Mit öffentlichen Organisationen, Start-ups oder etablierten Firmen teilen wir gerne Ressourcen, Wissen und Engagement. Hier darf auch mal ein bisschen Profit rausspringen! Muss aber nicht. Der Spaß am Miteinander steht dabei ganz klar im Vordergrund und so kommt dann oft etwas Gemeinsames raus, von dem wir alle etwas haben.

Ihr habt ne Idee für ein gemeinsames Projekt? Ob gemeinnützig oder kommerziell, meldet euch einfach - wir sind schon ganz gespannt! Hier findet ihr das Kontaktformular

HALTUNG ZEIGEN


Da wird es mit der Formulierung schon etwas schwieriger. Warum muss man etwas in Worte fassen, was eigentlich selbstverständlich sein sollte? 

Ganz selbstverständlich gehen wir davon aus, dass unsere Kunden unsere klare Haltung gegen Faschismus, gegen Ausgrenzung von Minderheiten, für geschlechtsunabhängige Rollenverteilung und Beziehungen, sowie für einen sozialen Umgang und die Freiheit des Einzelnen in der Gesellschaft teilen. Warum muss man sowas also explizit formulieren? 
Ganz klar um Haltung zu zeigen und um euch nochmal klar zu machen, für was wir stehen - und was ihr mit dem Konsum unserer Produkte unterstützt. Mit uns kann man super streiten und niemand muss immer einer Meinung sein, bei manchen Sachen aber dann doch. Deshalb hier nochmal ganz klar unsere Einstellung kurz und knackig: wir respektieren Menschen wenn wir ihnen begegnen, unabhängig von Bildung, Herkunft, Sexualität und natürlich Geschlecht. Und ihr auch - falls nicht, kauft gerne woanders.

ÜBER DEN BEWUSSTEN KONSUM


"Der Großkonzern ist der Feind." Kann man das so sagen? Vielleicht nicht ganz so hart, schließlich werden wir ja alle durch die bekannten Marken der Global Player mit Getränken und Lebensmitteln versorgt - nur wie? Schließlich werden viele Arbeitsplätze geschaffen - aber wo? Schließlich müssen Umsätze generiert werden - nur auf welche Kosten? Ganz allgemein - wer profitiert?

Denkt mal drüber nach, eventuell habt ihr das ja auch schon - so wie wir. Wir möchten euch auf jeden Fall den Sinn für bewussten Konsum durch unsere Erfahrung in der Herstellung und Verarbeitung von Getränken und Lebensmitteln etwas näher bringen. 

Es ist ganz klar eure Entscheidung ob ihr eure Lebensmittel vom regionalen Anbieter kauft, einen flügelverleihenden Softdrink an der Tanke holt oder Nahrung über einen multi-nationalen Vertriebskanal bezieht. Wir machen das ja auch, halt nicht immer.

Welche Argumente zählen für euch beim Kauf von Getränken und Nahrung? Niedriger Preis? Ständige Verfügbarkeit? Denkt doch bei eurem Handeln mal ganz bewusst an eure Umwelt - und das globale Ganze.

EURE MEINUNG


Uns interessiert eure Meinung zu obigen Themen. Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ihr habt nen Vorschlag was wir besser machen müssen?

Schreibt uns ne mail